Mein Bildungsurlaub Alles rund ums Thema Bildungsurlaub

Bildungsurlaub

Wer beruflich erfolgreich sein möchte, für den wird Weiterbildung heutzutage immer mehr zum Thema. Was ist da naheliegender als sich für einen Bildungsurlaub zu entscheiden? Denn hier lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Bei einem Bildungsurlaub wird zum Einen die entsprechende Landessprache durch Schule und Alltagsleben fast spielerisch erlernt, zum Anderen bleibt genug Zeit, um das Gastland in Ruhe kennenzulernen.

Durchführung

Ein Bildungsurlaub wird oft vom Arbeitgeber unterstützt. In fast allen Bundesländern gilt das so genannte Bildungsurlaubsgesetz, das den Arbeitnehmer bei der Weiterbildung unterstützen soll. Dabei trägt meist der Arbeitnehmer die Kosten für den Bildungsurlaub, der Arbeitgeber übernimmt die Lohnfortzahlung bei gleichzeitiger Freistellung. Selbstverständlich können auch jederzeit individuelle Lösungen ausgehandelt werden. Nachfragen lohnt sich hier auf jeden Fall, denn auch die Firma profitiert natürlich von einem Bildungsurlaub.

Qual der Wahl

Das Angebot an Bildungsurlaub ist inzwischen riesig. Der Interessent kann für Sprachreisen zwischen unterschiedlichen Ländern und Kursangeboten wählen. England und Malta sind dabei gerade für den englischsprachigen Bildungsurlaub nach wie vor besonders beliebt. Je nach Alter und Budget wird dazu dann die passende Gruppe ausgewählt. Selbst Einzelunterricht oder Unterricht in Kleingruppen ist möglich. Auch für die Generation 50+ hat sich inzwischen ein eigener Sektor im Bildungsurlaub entwickelt, da in dieser Altersgruppe eher das Erleben der Sprache und des Landes als die spätere Karriere im Vordergrund stehen.